Eine Kinderpuppe aus Ravensbrück

Eine Kinderpuppe aus Ravensbrück. Eine Objektgeschichte von Lisa Ströer.
Was eine Stoffpuppe erzählt
Bevor … laden wir zu einem Vortrag ein, einen Tag vor dem 9. November der Pogromnacht.
Wie sich Vajswerks Inszenierungen oft auf Dinge beziehen, stellt Lisa Ströer (die mit „Das
Tagebuch des János Reisz“ schon auf der Bühne im HdJ stand) ein Fundstück aus dem KZ
Ravensbrück an den Anfang ihrer Recherche. Eine Stoffpuppe ist das einzig überlieferte
figürliche Abbild eines Häftlings in der Sammlung der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück.
Ist die Puppe nach dem Vorbild einer bestimmten Person gestaltet; unter welchen Umständen
wurde sie hergestellt; was erzählt sie über das Leben im Konzentrationslager, über die
Selbstbehauptung unter der Gewaltherrschaft? Ausgehend von diesen Fragen, erhält die
einzelne Objektgeschichte ihre weitergehende Bedeutung.
Der Vortrag findet am Freitag, 8. November statt, um 19 Uhr im Haus der Jugend Zehlendorf.