Team

Wir sind jung.Wir sind stark. Fimabend im Balikino

Save the Date!!!
Kino im Balikino!!!
Das Haus der Jugend Zehlendorf präsentiert den Film „Wir sind jung. Wir sind stark.“

Rostock nach der Wende. Plattenbauten, Arbeitslosigkeit, viel Frust und inmitten der Tristes eine Clique „randalierender Jugendlicher“. So das Setting des 2014 erschienenen Filmes „Wir sind jung. Wir sind stark“, der die rassistischen Ausschreitungen und Übergriffe auf das Sonnenblumenhaus in Rostock-Lichtenhagen beleuchtet, in dem vietnamesische Vertragsarbeiter_innen bis 1992 lebten. Zwischen dem 22. und 26. August ereignete sich hier ein Höhepunkt rechter Gewalt, die sich seit der Wende immer weiter zugespitzt hatte. In „Wir sind jung. Wir sind stark“ entwirft der Regisseur Burhan Qurbani die fiktive Geschichte einer Gruppe Jugendlicher, die ihrem Frust über Perspektivlosigkeit, über das Abgehängtsein erst mit dem Molotowcocktail in der Hand vor dem Sonnenblumenhaus tatsächlich Luft machen können. Mitten in der Beifall klatschenden, Steine schmeißenden Masse: zwei Politiker, die das schlechte Gewissen gepackt hat und entschlossen rufen: „Keine Gewalt!“. Eine plakative Fehlinszenierung eines „Riots von rechts“ (JungleWorld, 15.01.15) oder ein Film „gespenstischer Klarheit“ (SPIEGEL, 20.01.15)?

Darüber wollen wir mit euch am Freitag, den 18.09.20 reden.

Um 18.00h zeigen wir den Film „Wir sind jung. Wir sind stark“ im Bali-Kino.
Im Anschluss laden wir euch zu einer Diskussion mit dem Journalisten Paul Gäbler ein und wollen Ursprünge und Formen von rechter Gewalt und von Rassismus, sowie deren mediale Darstellung diskutieren.

Kleiner Hinweis: Der Film ist ziemlich gewalttätig. Wenn ihr mögt, bringt ihr jemanden mit, dem ihr zwischendurch die Hand drücken könnt.

Danke an das Haus der Jugend Zehlendorf für die Unterstützung und das viele möglich machen.

Vielen Dank an Frau Gammert aus dem Bali Kino.

Ebenfall ein großes Danke geht an die Leiterin des Fachreferats Jugendförderung Frau Winzer.

Eine Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Steglitz – Zehlendorf

Eva Kaiser

Frühjahr 2020: Mitwirken am Recherchetheater „Vajswerk“ in einem Stück u.a. über deutsche Erinnerungskultur, in diesem Zuge entstand die Idee eines Filmeabends, studiert Geschichte an der HU

Paul Gäbler

Geboren 1993, arbeitete zunächst als Schauspieler und studierte parallel Geschichte, Politikwissenschaft und Soziologie in Berlin. Seit 2018 ist er als freier Journalist für verschiedene Medienhäuser tätig, unter anderem für den Tagesspiegel, den WDR und den YouTube-Kanal Jung&Naiv. Ebenso arbeitet er als Podcaster und Fotograf.


Unbedingt reservieren!!!

Eintritt frei!
Anmeldung hier: 030/80909913 oder hausderjugend@steglitz-zehlendorf.de

#balikino#hausderjugendzehlendorf#kino#paulgäbler#wirsindjungwirsindstark#zehlendorf